2003

mz-web.deMännerchor Erdeborn

215 Lieder liegen im Notenschrank

Verein besteht 115 Jahre – Eigene CD in Kirche aufgenommen – Vielfältiges Repertoire – Nachwuchs fehlt
Von Redakteurin DANIELA KAINZ

Männerchor Erdeborn bei der Probe

Männerchor Erdeborn bei der Probe
Die Augen sind auf Werner Höhne gerichtet. Der Chorleiter gibt den Sängern von Erdeborn den Ton an. Jeden Freitag wird geprobt. MZ-Foto: Jürgen Lukaschek

 

Erdeborn/MZ. Die wohl sangesfreudigsten Männer des Landkreises sind in und um Erdeborn zu Hause. Die Einwohner des Ortes finden sich seit Generationen – seit sage und schreibe 115 Jahren – einmal in der Woche zur Chorprobe zusammen. Väter und Söhne gehen auch heute noch dem gemeinsamen Hobby nach.

Trafen sich die Gründer des Männerchores einst im Gasthaus „Grüne Tanne“, so halten ihre Nachfolger die Proben mittlerweile im Speisesaal der Schule ab. In einem Nebenraum haben sie sich sogar ein Traditionszimmer eingerichtet, in dem Erinnerungsstücke aus der langen Geschichte des Chores aufbewahrt werden.

In diesem Jahr – zum 115. Bestehen – kamen viele kleine Aufmerksamkeiten von befreundeten Chören hinzu. Diese Geschenke werden jetzt auch in dem kleinen Raum in Ehren gehalten. So umfangreich die Sammlung ist, so umfangreich ist auch das Repertoire des Erdeborner Männerchores. „215 Lieder liegen im Notenschrank. Wir könnten ohne Probleme zwei bis drei Stunden durchsingen“, so Chorleiter Werner Höhne. Pro Auftritt tragen die 34 Sänger bis zu 15 Lieder verschiedener Genres vor.

Das Klangerlebnis können Musikfreunde mittlerweile auch in den eigenen vier Wänden genießen. Der Chor hat in der Kirche von Unterröblingen eine CD mit Stücken wie Bajazzo aufgenommen.

Die Männer des Chores kommen aus unterschiedlichen Berufsgruppen. „Bei uns steht der Ingenieur noch neben dem Handwerker“, erklärt Ehrenvorsitzender Karl-Heinz Lehmann stolz. In anderen Chören ist das längst nicht der Fall, wie die Männer bei Begegnungen mit Sängern aus den alten Bundesländern erfahren haben. „Da wurde genau auf Rang und Namen geachtet“, erinnert sich Lehmann.

Damit die Region um Erdeborn weiterhin zu den Landstrichen gehört, in denen nach Herzenslust gesungen wird, hoffen die Chormitglieder auf viele junge Männer, die in ihre Fußstapfen treten werden. Immerhin liegt der Altersdurchschnitt der Sänger bei 57 Jahren.

Der älteste zählt mittlerweile 80 Lenze. „Leider ziehen die meisten Leute wegen der Arbeit weg oder sind die Woche über auf Montage“, so der Vorsitzende Manfred Weste über die Nachwuchssorgen. Eine Trendwende sei vorläufig nicht in Sicht. Die Freude am Singen lässt sich der Männerchor trotzdem nicht verderben. Den Termin für die nächste Chorprobe im neuen Jahr – am 9. Januar – haben sich die Sänger fest vorgemerkt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen